Stand 13.06.2018

Veranstaltungs-Kalender

Fußball-WM
Deutschland spielt?
Wir übertragen live auf Leinwand

So. 19.08.2018
Melodien vom Klavier/ Keyboard
mit Paulin Fisch
Panitzsch

Mi. 03.10.2018
Live-Blasmusik mit den
Parthe-Plautzern

Sa. 10.11.2018
Preis-Skatturnier
Startgeld: 10€
Bitte Anmelden!

winkeklein

Werbespot 2013

Neu! Ruhetag!
ab 2018 Mittwochs Ruhetag (außer Feiertag)
Eistuete_sahne logo
Trabrennbahn
Baufortschritt_2013-11-02_07
Bockwurst

Stellenangebot:
Wir suchen   Aushilfen auf Stundenbasis (450€), auch für Schüler geeignet

Hier einige interessante Daten aus der Geschichte der Trabrennbahn. Die Historie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Ergänzungen und Anregungen sind sehr willkommen.

Aus der Historie der Trabrennbahn Panitzsch:

1929 Beginn des Baus der Trabrennbahn
1929 (01.12.) Eröffnung vis-a-vis Café “Zur Mühle”
1930 (13.04.) Eröffnung der Trabrennbahn
1930 (08.06.) erstes Sandbahnrennen
1930, 1937, 1938, 1939 Durchführung von Trabrennen; Planung einer Straßenbahnlinie Leipzig-Trabrennbahn Panitzsch
                        durch Krieg, Einstellung des Rennbetriebes und Verwerfung der Straßenbahnanschlusspläne.
1950 - 1959  12 Sandbahnrennen auf der Trabrennbahn
1956  Schließung des Café´s zur Mühle
1958  Café wird zur Kinderkrippe; der dazugehörige Parkplatz wurde als Neubauernland aufgeteilt
1967  wird die GST Eigentümer der Trabrennbahn, dafür Renovierungsarbeiten, um vielfältigen Sportbetrieb auf der ehem. Trabrennbahn
           aufzunehmen (offizielle DDR-Lesart). Das Gelände wurde vermutlich für (vor-)militärische Stasi-Zwecke verwendet.
1978  Die Kinderkrippe wird aufgegeben.
1979  Familie Grahl erwirbt dieses Grundstück und baut zum Wohnhaus um. Später Aufbau der Gärtnerei Grahl
1990  Hamburger Kaufleute interessieren sich für die Trabrennbahn und wollen letztendlich eine Spielbank eröffnen. Dies ist aber nicht realisiert               worden.
Jetzt: Auf der Trabrennbahn haben sich mehrere Vereine niedergelassen und es finden fast alle großen Veranstaltungen der Gemeinde Borsdorf (z. B. Parthenfest) hier statt.
           Es ist ein außergewöhnlicher Familien- und Sportpark entstanden, deren Besuch sich lohnt!
2009  Pfingsten: Eröffnung der  Eiszeit an der Trabrennbahn mit Verkaufswagen am Freisitz
2013 (25.10.) Eröffnung des Eiscafé im neugebauten Gebäude

Dank an Herrn Otto für die Präzisierung der Historie

Eindrücke von der Trabrennbahn heute

[Willkommen] [Historie] [Angebot] [Schnappschüsse] [Panitzsch (online)] [Parthe-Plautzer] [Trabrennbahn] [Wegbeschreibung] [Revue 750Jahre] [JBO] [Impressum]